7. Dezember 2017 18:43:42 Wasserhahn

Zitat von: Redplago


Zitat von: sintfluttaucher

Zitat von: Hondensnack

Ist Retplago ein Prepper?


hoffentlich

Ich arbeite tatsächlich daran, Preparations zu… preparationieren

Zitat von: Wikipedia

Prepper (abgeleitet von englisch to be prepared, deutsch ‚bereit sein‘ bzw. dem Pfadfinder­gruß: englisch Be prepared, deutsch ‚Allzeit bereit‘) bezeichnet Personen, die sich mittels individueller Maßnahmen auf jedwede Art von Katastrophe vorbereiten: durch Einlagerung von Lebensmittelvorräten, die Errichtung von Schutzbauten oder Schutzvorrichtungen an bestehenden Gebäuden, das Vorhalten von Schutzkleidung, Werkzeug, Funkgeräten, Waffen und anderem. Dabei ist es unwichtig, durch welches Ereignis oder wann eine Katastrophe ausgelöst wird.[1] Viele Themen der Prepper überschneiden sich mit denen der Survival-Szene.

Und was genau soll daran falsch sein, sich vorzubereiten?

Wenn ich einen Erste Hilfe Kurs belege, dann ist der Einsatz der dort erlernten Kenntnisse für das Individuum vermutlich weniger wahrscheinlich als der zukünftige Bedarf an Lebensmitteln, Trinkwasser, Selbstversorgergarten, Waffen oder Schmeiß-mich-tot…

Prepper per se für dumm zu erklären, was ja heutzutage ein einschlägiges Synonym für rechtsradikal ist, zeugt umgekehrt von der fehlenden Voraussicht der Kritiker.

Mir scheint, es gibt Leute, die nur dazu da sind, andere als irgendwie rechts “bloßzustellen”. Ich denke eher damit (und dass mal irgendein Prepper Waffen hatte) ist das in dem Fall zu begründen.