7. November 2019 21:25:20 sk8ordie

Zitat von: Clickbait


„Hustenguadl“ wird Mann zum Verhängnis: Tesla-Fahrt endet mit Inferno - „Jetzt sind wir im Himmel“

Ein Münchner wollte ein paar schöne Stunden in Salzburg verbringen – doch die Ausflugsfahrt mit seinem Tesla endete in Flammen. Der Mann kam nur knapp mit dem Leben davon – die Feuerwehr musste das Auto 72 Stunden kontrolliert abkühlen lassen.
[...]
Von E-Autos hat Freymuth die Nase jedenfalls gestrichen voll. „Ich kaufe mir nie wieder eins. Das könnte ich schon alleine gegenüber meinen Lebensrettern nicht verantworten.“
https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-ort29098/tesla-muenchen-elektroauto-ausflug-flammen-inferno-brand-helfer-feuerwehr-salzburg-13194731.html [tz.de]

Ein Tesla-Fanboy weniger. Der Artikel liest sich wie ein Thriller. Gruß an Schnappi.