4. Dezember 2019 23:58:14 sk8ordie

Zitat von: Prof. Hase


Ach, Skrodie. Klar, ein Durchschnitt ist immer Theorie.

Fakt: Das 95. Perzentil der Tagesfahrleistung kannst du problemlos mit einem Elektroauto erledigen. Wahrscheinlich sogar das 99. Die Ausreiser mit den 900 km pro Tag sind dann halt so Vertreter wie Fisch.

Es gibt keine aussagekräftigen Statistiken. Die von dir unten verlinkte geht mehr als nur am Thema vorbei. Das kommt halt dabei rum, wenn man folgende Herangehensweise hat:

Zitat von: Haes

Habe ich nicht überprüft, sieht plausibel aus.

In der Studie wurde anhand von 49 Personen, denen man 20 TwinDRIVE Versuchsfahrzeuge (E-Auto) ca. ein Jahr lang zur Verfügung gestellt hat, deren Fahrverhalten ermittelt. Darauf basiert obiges Diagramm. Diese Personen wurden sogar noch anhand ihres Nutzungsprofils ausgewählt, dass bei max. 50 bis 100 km Tagesfahrleistung legen sollte. Weitere Voraussetzungen, die die 49 Personen u.a. erfüllen mussten:

Zitat von: Studie

Auf dem privaten oder betrieblichen Grundstück muss ein Stellplatz zur Verfügung stehen, um ggf. die Installation einer (Schnell-)Ladesäule zu ermöglichen

Die Haushalte sollten eher über ein mittleres bis hohes Haushaltsnettoeinkommen verfügen

Was sagt mir also obige Studie, über das Nutzungsprofil von Michel aus? Nichts.

https://elib.dlr.de/84764/1/Flottenversuch_Schlussbericht_BMU0325071B.pdf [elib.dlr.de]
Einfach mal hereinschauen. Allein die Überschrift zu lesen hätte schon gereicht, um zu erkennen, dass diese Studie nichts taugt.


Zitat von: vvjloretta

Zitat von: Fisch

Mal ne ganz einfach Frage: Wer von euch besitzt eigentlich ein Auto und nutzt dieses auch - z.B. um zur Arbeit zu fahren und betet nicht einfach die Prospekte der Hersteller herunter, weil das ja gerade “in” ist?

War vor zwei Wochen auf Dienstreise, 600 km hin, 600 km zurück. Ca. alle 200 km ne Pause von 15-20 minuten gemacht. Das wäre locker auch mit nem E-Auto in exakt der gleichen Zeit machbar gewesen. In der Pausenzeit wäre der Akku wieder voll genug gewesen für 200 km.

Nachtrag: E-aUtOs TaUgEn NiChT fÜr LaNgStReCkE


“Superchargen” fickt dein Akku und wie viele Supercharger willst du Deutschlandweit bauen, damit auch für ausreichend Verkehrsteilnehmer welche vorhanden sind, falls E-Schmutz irgendwann mal sein Nischendasein aufgeben sollte?