1234 ... 33 weiter

Was haltet Ihr von World of warcraft?

  • 16. Mai 2010 04:00:30 Hannez

    Hallo ich grüsse euch, nachdem World of warcraft kurz wow mein hirn für 4 jahre gefickt hat und ich nun enfgültig damit fertig bin, möchte ich Euch fragen, was ihr davon haltet.
    Solltet ihr interesse nach meinem wow leben haben, so googelt mal mayas wow leben auf dina4, guldan forum.

    damit stemple ich mich zwar schlimmer ab als gibolde, aber ich habe so einen hass auf das spiel, dass ihr das wissen sollt, wenn ihr spielt.

    gruss

    joe

        #1
  • 16. Mai 2010 04:13:58 IHN

    http://forum.adeba.de/klinik/46925-mayas-sprung-ins-leben.html [forum.adeba.de] ?

        #2
  • Mod
    16. Mai 2010 04:16:13 Abortus Bang

    tja, ich halte nix von dem spiel. meine ehemaliger mitbewohner war bzw. ist süchtig danach. aber als jemand, der auf ls angemeldet ist, sollte man tief stapeln…ich will nicht wissen was schlimmer ist.

        #3
  • 16. Mai 2010 08:15:51 Reginald

    WOW? Solange es Fruchtwochen auf LS gibt besteht keine Gefahr!

        #4
  • 16. Mai 2010 09:48:36 ColaWeiß

    habs nie gespielt, kann auch nicht verstehen wie ma von nem pc spiel süchtig sein kann.

    außerdem kann es eh niemals mit diablo 2 mithalten und von daher ist es uninteressant :D

    edit : hab grad deinen post über dein leben gelesen gelsesen, du hast die qualifikationen ein rdw mitglied zu werden.

    Dieser Beitrag wurde von ColaWeiß am 16.05.2010 10:07:37 bearbeitet.
        #5
  • 16. Mai 2010 13:10:16 freak05

    Ich habe WoW noch nie gespielt, kann mir aber gut vorstellen, dass man danach süchtig werden kann, schließlich hatte ich auch mal eine Phase in der ich mehrmals in der Woche bis spät in die Nacht ein “kleines” MMOG gespielt habe. Insgesamt bin ich schon über drei Jahre dabei. Mittlerweile hab ich meine Aktivität zurückgeschraubt und spiele kaum noch, aber mit vielen Leuten die ich da kennengelernt habe halte ich noch Kontakt. Die Community hält mich davon ab, ganz zu verschwinden.

    Naja, jedenfalls werd ich wahrscheinlich niemals mehr ein neues MMOG ausprobieren, egal was man mir erzählt. Auf diese Facebook-spiele hab ich schon einen Hass entwickelt.

        #6
  • 17. Mai 2010 00:28:52 jordanien-juIius

    haha du pussy ich bin schon viel länger süchtig nach online games und heul nicht rum. css bis zur gicht! und noch viel weiter!

    http://www.esl.eu/de/player/82846/ [esl.eu]

    Dieser Beitrag wurde von jordanien-juIius am 17.05.2010 00:50:33 bearbeitet.
        #7
  • 17. Mai 2010 00:47:13 General von Saufenberg Vol.2

    Ich find es erschreckend, wie manche Leute diese virtuellen Wesen namens “Gildenmitglieder” teilweise als Freunde betrachten. Wie kann man körperlose Menschen, mit denen man sich maximal über TS mal unterhalten hat (und dort zu 90% auch nur über WoW) auf eine solche Ebene verfrachten? Hier wächst eine Generation-Facebook heran, die eine völlig falsche Vorstellung von sozialer Interaktion besitzt, und massiv in WoW vertreten ist.
    Wenn mir im Alltag solche Leute begegnen, kann ich nur noch an Fasut ins Xsicht denken. Aber zum Glück trauen sich die Meisten schon gar nicht mehr in diesen besagten “Alltag”.

        #8
  • 17. Mai 2010 02:06:29 prototype

    wenn du die möglichkeit hättest durch die zeit zu reisen und hitler zu töten würdest dus tun?

        #9
  • 17. Mai 2010 03:04:04 warlock

    Hab meine Meinung zu WoW schon öfter kundgetan. Ich spiele es selber und habe kein Problem damit.
    Ein Problem habe ich aber mit Leuten, die dieses Spiel hassen ohne es selbst je gespielt zu haben und jeden, der es spielt gleich als Suchti ohne RL abstempeln. Da hört man immer wieder von “Freunden, denen WoW das Leben gefickt hat” usw. und jeder sagt gleich “Scheiss WoW !” anstatt die Schuld mal bei denen zu suchen die es nicht schaffen ihr Leben mal ordentlich auf die Reihe zu kriegen.

    Oder geht ihr zu Junkies und meckert mit den Drogen, anstatt mit demjenigen, der sie nimmt ?

    Trotz allem ist World of Warcraft nur ein Spiel und es gibt viele andere Spiele mit ähnlichem Suchtfaktor die nur nicht so negativ belastet sind weil sie nicht so viele Spieler haben. Aber auch das ist nicht ohne Grund so - warum sollte ein Spiel denn 12 Mio. Abonennten haben wenn es sooo schlecht ist ?

    Ich selber spiele seit Classic, also gute 4 Jahre WoW, ich habe in meiner (schulischen) Ausbildung gute Noten, einen mehr als ausreichenden Freundeskreis und eine Freundin. Außerdem bin ich im RdW ! ;) WoW ist ein Hobby wie jedes andere auch, kostet insgesamt weniger und ist sicherlich sozialer als Briefmarkensammeln oder FERNSEHGUCKEN !

    Die Leute in der Gild müssen übrigens auch nicht virtuelle Niemande sein die man als Alibifreunde hat. In meiner Gilde habe ich z.B. auch reale Freunde die ebenfalls WoW spielen, mit der Gilde selber hat man sich auch schonmal in Bremen getroffen und ich kenne Spieler die sogar ihren Partner über WoW getroffen haben. Und DANN kommt ja noch die Komponente hinzu dass man mit diesen Leuten fast täglich was unternimmt, wenn auch nur ingame - da steckt mit Sicherheit mehr Soziales dahinter als bei den Leuten die den ganzen Tag nur chatten, CS spielen, fernsehen, auf StudiVZ abhängen usw.
    Wer tatsächlich Freunden absagt, um ein Spiel zu spielen, dem ist nicht mehr zu helfen, und da hat kein Spiel der Welt schuld.

    Und dann diese ganzen “Aufhörer”, ich kanns nicht mehr ertragen.
    Als ob WoW wirklich eine Hardcore-Droge wäre von der man sich mit aller Kraft losreißen muss, das Ganze dann groß in jedem Forum ankündigen muss und nie wieder damit anfangen darf. So was nennt man Willensschwäche, Leute ! Wenn ich Phasen hab wo ich keine Lust auf dieses Spiel habe hör ich halt damit auf bis ich wieder Lust hab, auch wenn das bedeutet dass man mal ein paar Monate Pause davon hat. Man verpasst doch nichts, und es gibt genügend andere Spiele die gespielt werden wollen. Wie kann man denn auf ein Spiel wütend sein anstatt auf sich selbst, dass man sich von etwas so einnehmen lässt das man dafür sein Leben vernachlässigt ? Dass man ein solch erbärmliches Leben führt dass man Bestätigung in einem Computerspiel sucht ? Und dann die Schuld auf eine Mischung aus Pixeln, Programmcode und Audio schieben ? Das ist unterstes BILD-Niewoh, Selbstverleumdung und Sündenbocksuche, mehr nicht.

    _________________________________________________________________

    Jeder der ein bestimmtes Bild von WoW hat sollte sich übrigens vor Augen halten dass sich das Spiel inzwischen GRUNDLEGEND geändert hat. Inzwischen kann jeder vollzeitarbeitende Familienvater innerhalb kürzester Zeit das meiste in diesem Spiel erreichen, ohne dabei sein Leben zu vernachlässigen.

    Dieser Beitrag wurde von warlock am 17.05.2010 03:05:38 bearbeitet.
        #10
  • Mod/RDW
    17. Mai 2010 04:04:10 BigBANG

    Meine Meinung zu WoW: es hat bei vielen eine zu hohe Priorität im Leben. Ist ein sehr gutes Spiel und einmal damit angefangen (und man dazu in der Lage ist, es geistig zu begreifen - gibt auch Experten die daran scheitern :D), ist es auch schwer davon los zu kommen. Wenn man aber mal darüber nachdenkt, was es einem bringt, dann wird einem schnell klar, dass es verschwendete Zeit ist. Es seie denn man betrachtet WoW als Hobby, für das man gerne seine Zeit opfert und es zu einem akzeptierten Teil seines Lebens macht. Aber ist das nicht übertrieben?

    Ich habe es jedenfalls auch lange Zeit gespielt und ich kenne keinen, der etwas im Spiel erreicht und in der Lage ist es so zu regulieren, dass man es bei 2-3 Stunden am Tag belässt.

    Dieser Beitrag wurde von BigBANG am 17.05.2010 05:01:47 bearbeitet.
        #11
  • Mod/RDW
    17. Mai 2010 04:35:31 BigBANG

    Zitat von: Hannez


    Hallo ich grüsse euch, nachdem World of warcraft kurz wow mein hirn für 4 jahre gefickt hat und ich nun enfgültig damit fertig bin, möchte ich Euch fragen, was ihr davon haltet.
    Solltet ihr interesse nach meinem wow leben haben, so googelt mal mayas wow leben auf dina4, guldan forum.

    damit stemple ich mich zwar schlimmer ab als gibolde, aber ich habe so einen hass auf das spiel, dass ihr das wissen sollt, wenn ihr spielt.

    gruss

    joe
    Habe deinen Thread gelesen. Du bist hier genau richtig, du hast Potenzial der neue pgmarc1993 zu werden. Der hat genauso auf wichtig gemacht, mit derselben Rechtschreibung :D

        #12
  • 17. Mai 2010 08:08:51 kasimir

    Zitat von: Hannez


    Hallo ich grüsse euch, nachdem World of warcraft kurz wow mein hirn für 4 jahre gefickt hat und ich nun enfgültig damit fertig bin, möchte ich Euch fragen, was ihr davon haltet.
    Solltet ihr interesse nach meinem wow leben haben, so googelt mal mayas wow leben auf dina4, guldan forum.

    damit stemple ich mich zwar schlimmer ab als gibolde, aber ich habe so einen hass auf das spiel, dass ihr das wissen sollt, wenn ihr spielt.

    gruss

    joe


    Das ist Kinderkram für verwöhnte Kiddies, die noch keine Verantwortung für ihr Leben übernehmen müssen.

        #13
  • Mod
    17. Mai 2010 09:05:34 J. H.

    Ich bin zu alt für sowas.
    Pong war mein letztes Computerspiel.

        #14
  • 17. Mai 2010 10:22:28 YvonneCatterfeld

    nichts

        #15
  • 17. Mai 2010 13:05:38 Toadi

    Habs selber ca. 4 Jahre gespielt und es war auch ne schöne Zeit, aber heute würde ich damit nicht mehr anfangen. Ein bischen RL muss dann doch sein^^
    Entspannter fand ich Warhammer online, das konnte man wirklich auch nur mal ein Stündchen spielen in dem man auch was geschafft hat.

        #16
  • 17. Mai 2010 14:53:20 Kappa4

    Noch nie gespielt. Werd ich auch nicht.

        #17
  • 19. Mai 2010 00:02:30 Erbsenhirn

    wow mochte ich nie, das szenario gefiel mir einfach nicht. aion spiel ich dafür aber unverschämt viel.

        #18
  • Mod/RDW
    19. Mai 2010 00:29:19 Herzkönig

    Noch nie gespielt. Selbstschutz und so. Werde extrem schnell süchtig.

        #19
  • Mod/RDW
    19. Mai 2010 00:39:15 Prof. Hase

    Zitat von: Herzkönig


    Noch nie gespielt. Selbstschutz und so. Werde extrem schnell süchtig.
    Geht mir ähnlich

        #20
1234 ... 33 weiter