Religions-, Kultur- und Politikkritik

  • 16. November 2019 14:28:59 Ness

    Zitat von: SonOfTheSun


    Die Freiheit eines Volkes kann man an seinem Recht eine Waffe zu besitzen messen. Wenn ein Staat seine Autorität faktisch nur noch über das Gewaltmonopol ausübt ist es ein autoritärer.

    Du hast hier 1 Rechtsanspruch auf WBK mit 2 Plätzen zur häuslichen Selbstverteidigung, oggee? Ich sehe es nur kritisch dass jeder einfach so legal an Waffen kommt ohne Verwahrungskontrolle oder Sachkundenachweis.

        #34661
  • 16. November 2019 15:13:09 Schweinemasturbatorr

    Zitat von: Ness


    Ich sehe es nur kritisch dass jeder einfach so legal an Waffen kommt ohne Verwahrungskontrolle oder Sachkundenachweis.

    “Nur” ist gut. Entweder man besitzt Freiheiten oder eben nicht.

    Das Waffenrecht in der EU gehört massiv entschärft. Aber wir sind ja auf dem gegenteiligen Weg.

        #34662
  • 16. November 2019 15:17:06 Ness

    Zitat von: Schweinemasturbatorr


    Zitat von: Ness

    Ich sehe es nur kritisch dass jeder einfach so legal an Waffen kommt ohne Verwahrungskontrolle oder Sachkundenachweis.

    “Nur” ist gut. Entweder man besitzt Freiheiten oder eben nicht.

    Das Waffenrecht in der EU gehört massiv entschärft. Aber wir sind ja auf dem gegenteiligen Weg.

    Etzadla gibt es nicht nur die Pole Freiheit oder totale Unterdrückung/Knechtschaft.

    Regeln und Einschränkungen um das Zusammenleben eben nicht ständig neu aushandeln zu müssen, sind richtig und wichtig.

        #34663
  • 16. November 2019 15:21:20 Schweinemasturbatorr

    Nein. Man reicht dem Staat den kleinen Finger und er nimmt sich dann dein Arschloch vor.

    Ein bischen Einschränkung und Kontrolle funktionier leider nicht. Voralem nicht in einer so “friedlichen” und leicht zu verängstigen Gesellschaft. Siehe Messerverbotszonen etc. Ich lasse höchstens über eine Prüfung zur charakterlichen Eignung mit mir reden. Die bestimmt höchstens ob man seine Waffen zu Hause aufbewahren darf, kann verloren und auch wieder erlangt werden.

    Wobei mir das auch schon zu willkürlich ist.

        #34664
  • 16. November 2019 15:29:45 MeineOlle

    habe 1,5 Jahre in einer amerikanischen Großstadt gelebt und keine gun control zu haben ist die hölle, glaubs mir. du weißt, dass dann hier auch jeder Murat sowas haben kann oder? Leute die behaupten dass gun control nicht funktioniert weil illegale Waffen blablabla dies das kennen nur den Kontrast nicht. Bei uns hat man damals teilweise 20 Schießereien mit Toten und Verletzen pro Wochenende gehabt und die Stadt war jetzt nicht übermäßig asi. Da sind mir die deutschen Verhältnisse doch wesentlich lieber.

        #34665
  • 16. November 2019 16:06:44 SonOfTheSun

    Wird hier genau so kommen und weißt du wieso? Wegen der Gangkultur bestimmter Gesellschaftsschichten. In Brasilien haste ähnliches Waffenrecht wie in Deutschland und trotzdem herrschen da amerikanische Verhältnisse. Und warum? Gangkultur

    Schweiz oder bspw. auch Norwegen haben liberales Waffenrecht und trotzdem keine täglichen Schießereien. Hmm wie kommt das nur…
    Anscheinend kannste in Österreich auch easy an Waffen kommen, wieso knallt sich da keiner täglich ab?
    Kann dieses Bullshitargument mit den USA echt nicht mehr hören.

        #34666
  • 16. November 2019 16:13:34 hodensalat

    Wäre für eine Art Waffenfürerschein. Theoretischer und praktischer Unterricht mit Prüfung am Ende. So ne Art MPU und sauberes Führungszeugnis natürlich vorausgesetzt. Also so ähnlich wie es bereits bei Sportschützen ist, aber ohne die einjährige Vereinspflicht und Bedürfnisnachweis.

    Bei unreglementierter Waffenabgabe weiß ich genau welches Klientel von heute auf morgen mit Schusswaffen anstatt Messern rumläuft und darauf habe ich keinen Bock.

        #34667
  • 16. November 2019 16:16:09 SonOfTheSun

    In 10-20 Jahren rennen die auch so mit Pistolen statt Messern rum weil besagtes Klientel die Polizei unterwandert und die Politik keinen Fick mehr gibt.

        #34668
  • 16. November 2019 16:22:31 hodensalat

    Ja, kann gut sein. Aber bis dahin wohne ich nicht mehr auf diesem Strafkontinent.

        #34669
  • 16. November 2019 16:31:22 del_usr

    Zitat von: MeineOlle


    habe 1,5 Jahre in einer amerikanischen Großstadt gelebt und keine gun control zu haben ist die hölle, glaubs mir. du weißt, dass dann hier auch jeder Murat sowas haben kann oder? Leute die behaupten dass gun control nicht funktioniert weil illegale Waffen blablabla dies das kennen nur den Kontrast nicht. Bei uns hat man damals teilweise 20 Schießereien mit Toten und Verletzen pro Wochenende gehabt und die Stadt war jetzt nicht übermäßig asi. Da sind mir die deutschen Verhältnisse doch wesentlich lieber.

    Wäre doch toll wenn die Murats wöchentlich vor der Disko ihren sTrEsS FINAL klären…

        #34670
  • 16. November 2019 16:38:12 Rocky

    Wenn wir beim Thema Waffen sind. Was meint ihr denn zum kleinen Waffenschein?

    Soll ja sehr in Mode sein. Bleibt das der einzige weg in nächster zeit halbwegs sicher durch Deutsche Städte zu spazieren?

    Dieser Beitrag wurde von Rocky am 16.11.2019 16:38:38 bearbeitet.
        #34671
  • 16. November 2019 16:43:46 Schweinemasturbatorr

    Zitat von: Rocky


    Wenn wir beim Thema Waffen sind. Was meint ihr denn zum kleinen Waffenschein?

    Soll ja sehr in Mode sein. Bleibt das der einzige weg in nächster zeit halbwegs sicher durch Deutsche Städte zu spazieren?


    Nein.

    Wer meint er kann sich eine Waffe, egal welcher Art, zulegen damit sicherer irrt.

    Spätestens vor Gericht ist dann Schluss und du wanderst ein. Davon abgesehen kriegt man als Privatperson OHNE berufliches Interesse keinen Waffenschein.

    Der Staat langt zu wenn du Waffen, egal welche, zur Selbstverteidigung einsetzt. Eine Konsequenz unseres kaputten Waffenrechts. Sollte man es weiter verschärfen, wie Ness das z. B. möchte, wanderst du sicherlich noch schneller ein. Härte gegenüber gesetzestreuen Bürgern sowie eine ständige Verschärfung der Gesetze gehen Hand in hand. Nur die Musel und Zigeuner tangiert das eher nicht.

        #34672
  • 16. November 2019 16:51:40 Rocky

    Zitat von: Schweinemasturbatorr


    Zitat von: Rocky

    Wenn wir beim Thema Waffen sind. Was meint ihr denn zum kleinen Waffenschein?

    Soll ja sehr in Mode sein. Bleibt das der einzige weg in nächster zeit halbwegs sicher durch Deutsche Städte zu spazieren?


    Nein.

    Wer meint er kann sich eine Waffe, egal welcher Art, zulegen damit sicherer irrt.

    Spätestens vor Gericht ist dann Schluss und du wanderst ein. Davon abgesehen kriegt man als Privatperson OHNE berufliches Interesse keinen Waffenschein.

    Der Staat langt zu wenn du Waffen, egal welche, zur Selbstverteidigung einsetzt. Eine Konsequenz unseres kaputten Waffenrechts. Sollte man es weiter verschärfen, wie Ness das z. B. möchte, wanderst du sicherlich noch schneller ein. Härte gegenüber gesetzestreuen Bürgern sowie eine ständige Verschärfung der Gesetze gehen Hand in hand. Nur die Musel und Zigeuner tangiert das eher nicht.


    Die Gesetze sollen ja verschärft werden habe ich mal gelesen. Es geht ja nicht darum die Waffen einzusetzen, ich meine es wäre zumindest eine riesen abschrekung für Flüchtlinge wenn man mal eine Waffe zeigt.

    Dann hat sich der Streit bzw Angriff schnell erledigt ohne sie je einsetzen zu müssen.

    Oder täusche ich mich da, habe keine Ahnung von Waffen und besitze auch keine, daher frage ich.

    Dieser Beitrag wurde von Rocky am 16.11.2019 16:52:40 bearbeitet.
        #34673
  • 16. November 2019 16:54:40 Schweinemasturbatorr

    Zitat von: Rocky


    Oder täusche ich mich da, habe keine Ahnung von Waffen und besitze auch keine, daher frage ich.

    Ich würde eine Waffe nur ziehen um diese auch einzusetzen. Alles andere ist Schwachsinn. Und die Fugees leben so in einer anderen Welt… das halte ich für ein unkalkulierbares Risiko.

        #34674
  • 16. November 2019 17:05:59 Rocky

    Meinst du die Buben haben kein Respekt und Angst vor einer Waffe, wenn auch keine Scharfe (kleiner Waffenschein). Sehen ja nicht direkt was für eine Waffe es ist.

    Ich dachte immer die sind eher nur bei den Messern so versiert, lel.

    Dieser Beitrag wurde von Rocky am 16.11.2019 17:07:54 bearbeitet.
        #34675
  • 16. November 2019 17:06:54 Ness

    Zitat von: Schweinemasturbatorr


    Zitat von: Rocky

    Wenn wir beim Thema Waffen sind. Was meint ihr denn zum kleinen Waffenschein?

    Soll ja sehr in Mode sein. Bleibt das der einzige weg in nächster zeit halbwegs sicher durch Deutsche Städte zu spazieren?


    Nein.

    Wer meint er kann sich eine Waffe, egal welcher Art, zulegen damit sicherer irrt.

    Spätestens vor Gericht ist dann Schluss und du wanderst ein. Davon abgesehen kriegt man als Privatperson OHNE berufliches Interesse keinen Waffenschein.

    Der Staat langt zu wenn du Waffen, egal welche, zur Selbstverteidigung einsetzt. Eine Konsequenz unseres kaputten Waffenrechts. Sollte man es weiter verschärfen, wie Ness das z. B. möchte, wanderst du sicherlich noch schneller ein. Härte gegenüber gesetzestreuen Bürgern sowie eine ständige Verschärfung der Gesetze gehen Hand in hand. Nur die Musel und Zigeuner tangiert das eher nicht.

    Leg mir etzadla keine Worte in den Mund oggee?

    Ich sprach explizit vom österreichischen Waffengesetz, und da von einer Sachkunde- und Verwahrungsprüfung von Kategorie C/D Waffen (inzwischen zusammengefasst in 1 Kategorie) welche es bisher nicht gibt.

    Beides hat nichts mit dem Führen der Waffen zu tun.

    Parabel, ich bin auch dafür ältere Personen ab 65 einem medizinischen Check zu unterziehen wenn sie den Führerschein behalten wollen, einfach weil ab dem Alter schon mit gravierenden Einschränkungen zu rechnen ist. Damit will ich niemanden die Freiheit zu fahren wegnehmen, mit Brille oder Hörgerät schaffen es die meisten die Nachteile auszugleichen….aber es ist teils krass was Personen für Aussetzer haben, und damit andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

    Aliquot dazu Waffen. Wenn jemand eine Kat B oder C will, okay, kein Ding. Aber bitte mit Fähigkeitsnachweis und zumindest passablem psychologischen Gutachten (der momentane Test ist ein Witz).

    Ja, es wird welche geben die dann auch ohne Führerschein weiterfahren, aber die Erfahrung zeigt dass die meisten sich daran sehr wohl halten, und ich glaube tatsächlich dass man mit so niedrigen Hürden tatsächlich mehr Sicherheit schafft, als man Freiheit dafür aufgeben muss.

    Bedenke, die Freiheit und das Wissen darum dass jeder Dorfdepp mit einer Waffe rumlaufen darf, oder eben jeder mit einem Auto fahren darf, schränkt direkt meine Freiheit ein.

        #34676
  • 16. November 2019 18:29:51 Nelisilia

    Be­w­ert­e m­e­­ine r­as­ie­­r­­te M­u­sc­­­hi b­i­­t­te -­­­ http://muschi17.com [muschi17.com] ❤️­­❤️­­❤️

        #34677
  • Mod/RDW
    18. November 2019 20:59:19 Prof. Hase

    Ob die Grünen auch ihre Muschis bewerten?


    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203624286/Gruenen-Parteitag-Die-Frauen-entscheiden-ob-debattiert-wird.html [welt.de]

    Dieser Beitrag wurde von Prof. Hase am 18.11.2019 20:59:40 bearbeitet.
        #34678
  • 18. November 2019 21:01:38 Schweinemasturbatorr

    Sind Güne etwa dumm?

        #34679
  • 18. November 2019 21:39:33 Aehnesseyy

    Zitat von: Rocky


    Die Gesetze sollen ja verschärft werden habe ich mal gelesen. Es geht ja nicht darum die Waffen einzusetzen, ich meine es wäre zumindest eine riesen abschrekung für Flüchtlinge wenn man mal eine Waffe zeigt.

    Dann hat sich der Streit bzw Angriff schnell erledigt ohne sie je einsetzen zu müssen.

    Oder täusche ich mich da, habe keine Ahnung von Waffen und besitze auch keine, daher frage ich.

    Du täuscht dich… und zwar GEWALTIG!

    Der wahrhaftig gläubige Musel sagt “In schā' Allāh” und macht weiter… den juckt deine Waffe nicht, denn wenn er bei seiner Aktion draufgeht dann war das halt Allah's Wille und dann ist das ok so…

    Bei Schwarzafrikanern ist das meist eher ein “Stolz/ Männlichkeits-Überlebens-Ding”, wer Angst zeigt zeigt Unterlegenheit und ist damit unmännlich und bekommt weniger Weibchen und weniger Fressen… wie im Tierreich… Und unterlegen zu sein / Schwäche zu zeigen ist gesellschaftlich daher quasi vepöhnt…

    Ihr solltet mal von der Moralvorstellung runterkommen, dass menschliches Leben und auch das eigene Leben in anderen Gesellschaften und Kulturen so geachtet, behütet und einen so hohen StellenWERT hat wie im modernen Westen.

    Ich rede da aus Erfahrung… eine Schusswaffe zu zeigen schützt dich in diesen Gesellschaften nicht im geringsten vor Übergriffen…

    Nur den Willen und die Fähigkeit zu haben diese Schuswaffe schnell, brutal und effektiv - unter Verachtung der eigenen körperlichen Unversehrtheit und des eigenen Lebens- einzusetzen und zu töten.. eine Reputation diesbezüglich aufzubauen…
    Das schützt dich… weil wenn du bewiesen hast, dass du bereit bist das zu tuen… keimt bei anderen der Gedanke auf, dass DU vielleicht der Badassmotherfucker im finsteren Tal bist oder ein kleiner Bogen um dich wohl Allah's Wille sein könnte

        #34680