Autos : Antrieb der zukunft

  • 7. Dezember 2019 12:49:27 sk8ordie

    Äpfel mit Birnen, Junge!

    Von einem geringeren Steuersatz bei Diesel profitiert fast jeder, da dadurch auch die Transportkosten, die in allen Gütern enthalten sind, sinken. Hingegen bei E-Autos ausschließlich der Käufer eines elektrischen Neufahrzeuges durch zahlreiche Vorteile bevorzugt wird. Es macht also schon einen Unterschied, ob ich eine Hand voll versiffter E-Menschen massiv bezuschusse oder ob ich durch einen geringeren Steuersatz der Allgemeinheit günstigere Lebenshaltungskosten ermöglcihe.

    Des Weiteren ist der staatl. Zuschuss pro E-Auto oder Hybrid von bis zu 6000 Euro nur eine von vielen Maßnahmen der Regierung. Dazu kommt noch eine steuerliche Vergünstigung bei privater Nutzung eines betrieblichen Pkw von 100 % (zu versteuern sind nur 0.5 % vom Listenpreis, statt 1 %). Scholz will sogar auf 0.25 % runter, damit euer Chef letztlich fast gratis ein Kfz zur Nutzung erhält, bzw. der Selbstständige Notar oder Steuerberater nicht zu viel Steuern zahlen muss, wenn er sein 150k teuren Firmenwagen privat nutzt. Auch gibt es eine Sonderabschreibung für Elektrolieferfahrzeuge. Weiterhin kann man sein E-Auto steuerfrei laden und, sofern der AG eine Ladevorrichtung bereitstellt, diese steuerfrei privat nutzen. Zu guter Letzt komm noch die Anweisung in staatlichen Einrichtungen vermehrt auf E-Autos zu setzen.

    Kurzfassung:
    E-Auto Förderpaket nutzt ein paar Bonzen, geringerer Diesel Steuerersatz nutzt der ganzen Wirtschaft.

    Dieser Beitrag wurde von sk8ordie am 07.12.2019 12:53:51 bearbeitet.
        #4481
  • 7. Dezember 2019 12:56:52 WD_40

    Aber a weng Polemik hat noch keiner Diskussion geschadet.

        #4482
  • Mod/RDW
    7. Dezember 2019 13:11:14 schnappi

    Zitat von: WD_40


    Der Untergang der Costa Concordia ist knapp 8 Jahre her, nur um das Zeitgefühl einiger hier mal a weng einzunorden.

    Wer glaubt dass 2030/2050/2100 die E-Auto Akkus nur noch die Größe von Babyzellen haben, die man einfach im Späti gegen volle eintauscht und in den Zigarettenanzünder steckt für weitere 2000 km Reichweite, hat die Kontrolle über seinen Geisteszustand verloren.

    Junge wir reden auch nicht über fusionsreaktoren im Auto, sondern über verbesserte und günstigere Batterien.

    Guck dir mal an, was für Sprünge die Smartphones gemacht haben in einem Jahrzehnt. 2009 hatte ich ein fucking Motorola v3i, dessen beste Eigenschaft es war, dass man damit bierflaschen öffnen konnte. Ansonsten taugte das auch nur für snake in Farbe. Und jetzt? Pelte ich auf lachschon mit einem touchdisplay, welches eine größere Auflösung hat als mein Fernseher vor zehn Jahren.

    2030 werden wir nicht in flugtaxis sitzen. Aber wir werden definitiv bezahlbare Elektroautos haben.

    Dieser Beitrag wurde von schnappi am 07.12.2019 13:12:38 bearbeitet.
        #4483
  • 7. Dezember 2019 13:24:44 WD_40

    Smartphones sind ein beknacktes Beispiel, da erst vor +/- 10 Jahren erfunden und damit eine Menge Potential für Technologiesprünge vorhanden ist. Autos mit E-Antrieb und Akkus generell gibt es seit über 100 Jahren, das Design ist dem aktuellen Geschmack angepasst aber das Gerüst darunter ist noch immer schwer und teuer.

        #4484
  • Mod/RDW
    7. Dezember 2019 13:43:13 schnappi

    Ja Handys gab es vorher nicht. Bled kamma oa sei.

        #4485
  • 7. Dezember 2019 13:51:26 WD_40

    Ja gut, Handys gibt es seit 1903. Bleed kamma sei, oder man ist es per default so wie du.

        #4486
  • 7. Dezember 2019 14:03:28 conte

    Zitat von: sk8ordie


    Kurzfassung:
    E-Auto Förderpaket nutzt ein paar Bonzen, geringerer Diesel Steuerersatz nutzt der ganzen Wirtschaft.

    Es sind 3000 Euro staatlicher Anteil und nicht 6000. Insgesamt umfasst der Prämientopf 1,2 Milliarden. Vor ziemlich genau 10 Jahren wurden mit der Abwrackprämie 5 Milliarden in die Verbrennerindustrie neigschürt.

        #4487
  • 7. Dezember 2019 15:37:47 sk8ordie

    Ok, es sind 3000 Euro vom Staat und 3000 Euro Fantasie-Rabatt vom Hersteller.

    Die Abwrackprämie war auch ein schlechter Witz. Ich bin kein Fan von staatlichen Eingriffen. Kann man nicht einfach den Markt regeln lassen?

        #4488
  • Mod/RDW
    7. Dezember 2019 15:48:37 Prof. Hase

    Abfuckprämie war wirklich bescheuert

        #4489
  • 7. Dezember 2019 16:15:49 hodensalat

    Zitat von: Prof. Hase


    Abfuckprämie war wirklich bescheuert

    Hab meine Karre damals ordentlich durch den Acker geheizt und ne kleine Waldrally veranstaltet, bevor ich sie zum Verschrotter gegeben hab. Hat Spaß gemacht.

        #4490
  • Mod/RDW
    7. Dezember 2019 16:50:42 schnappi

    Hehe. Ja so ging das hier auch teilweise. Gumbel hat noch nen Querlenker dabei abgerissen und musste ihn wieder anheften. Schrotti hat angeblich gut gekekt, als er das Auto bekam, das kaum noch lenken konnte.

        #4491
  • RDW
    8. Dezember 2019 11:51:19 BSKartoffel

    Zitat von: WD_40


    Smartphones sind ein beknacktes Beispiel, da erst vor +/- 10 Jahren erfunden und damit eine Menge Potential für Technologiesprünge vorhanden ist. Autos mit E-Antrieb und Akkus generell gibt es seit über 100 Jahren, das Design ist dem aktuellen Geschmack angepasst aber das Gerüst darunter ist noch immer schwer und teuer.

    Ja das witzige ist ja dass der Diesel das E-Auto früher verdrängt hat. Und heute soll das Gegenteil passieren? Ich lach mich tot.

        #4492
  • Mod/RDW
    8. Dezember 2019 11:54:10 schnappi

    Schummel-Betrugs-Software sei dank konnte der Diesel sich eine Weile behaupten. Trotzdem ist der Anteil im PKW weltweit völlig irrelevant.

        #4493
  • Mod/RDW
    8. Dezember 2019 12:31:52 schnappi

    https://www.youtube.com/watch?v=IIEiXpBBSFQ [youtube.com]
    Tesla-Ersatzteil-Schock: ca. 1500€ für Stoßfänger-Teile hinten! 😳 So stehen wir zu Elektromobilität


    Autodoktoren schwietzen a weng aus den Augen, da sie in Zukunft arbeitslos sein werden :D

        #4494
  • 8. Dezember 2019 12:46:53 hodensalat

    Ist das viel oder wenig? Kenne die Preise für sowas nicht mit dem ganzen Sensorgedöns.

        #4495
  • 8. Dezember 2019 12:50:04 Hinterlader2

    ist so Mittelmaß. Audistoßfänger hinten vom Q5 mit Radargedöns und Einparksensoren sind komplett bei 4500€

    Dieser Beitrag wurde von Hinterlader2 am 08.12.2019 12:51:36 bearbeitet.
        #4496
  • 8. Dezember 2019 13:20:10 sk8ordie

    Zitat von: Hinterlader2


    ist so Mittelmaß. Audistoßfänger hinten vom Q5 mit Radargedöns und Einparksensoren sind komplett bei 4500€

    Blablabla guck dir das Video doch erstmal an, bevor du deinen Schmutz hier ablässt.

        #4497
  • 8. Dezember 2019 16:12:55 WD_40

    3 brennende Elektroautos in meinem Wassercontainer.

        #4498
  • RDW
    9. Dezember 2019 12:26:51 BSKartoffel

    Lel

    https://vid.pr0gramm.com/2019/12/09/2ea17603ec1c8703.mp4 [vid.pr0gramm.com]

        #4499
  • Mod/RDW
    9. Dezember 2019 12:52:36 vvjloretta

    Zitat von: schnappi


    https://www.youtube.com/watch?v=IIEiXpBBSFQ [youtube.com]
    Tesla-Ersatzteil-Schock: ca. 1500€ für Stoßfänger-Teile hinten! 😳 So stehen wir zu Elektromobilität


    Autodoktoren schwietzen a weng aus den Augen, da sie in Zukunft arbeitslos sein werden :D

    Puh, die packen aber auch jede Stammtischphrase aus, die sie finden können. Richtiger Fremdscham

        #4500