1234 ... 55 weiter

Berlin = Shithole

  • 20. Februar 2019 11:23:52 rauchmeddler

    Da es in letzter Zeit häufig zu allerlei skurilen Vorfällen in unserer Reichshauptstadt kommt, wäre mein Vorschlag diese hier zu sammeln. Gerne auch jedwegliche Auswüchse von Rot-Rot-Grüner Regierung.

    Infrastrukturapokalypse:

    Zitat von: Bild


    Seit Dienstagnachmittag sind Zehntausende Menschen in den Berliner Bezirken Treptow-Köpenick und Lichtenberg ohne Strom. Bei Arbeiten an der Salvador-Allende-Brücke wurden zwei 110-Kilovolt-Kabel beschädigt.
    [...]
    „Auf der Brücke wurde gestern am frühen Nachmittag eine Horizontalbohrung an der Straßendecke ausgeführt. Diese haben wir weder in Auftrag gegeben, noch wurde sie mit uns abgesprochen. Auch hat niemand bei uns vor diesen Arbeiten angefragt, ob oder wo Stromkabel dort entlangführen. Wir wissen noch nicht, welche Firma dafür verantwortlich ist, noch, wer die Arbeiten in Auftrag gegeben hat. Gegen 14 Uhr wurden dann unmittelbar hintereinander das Hauptkabel und das Notkabel durchtrennt. Beide Kabel wurden komplett zerstört. Da laufen jeweils 110 kV Starkstrom durch“, sagte Vattenfall-Sprecherin Julia Klausch.

    Alle machen, keiner weiss bescheid :D

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/blackout-im-berliner-suedosten-strom-ab-15-uhr-bauarbeiter-skeptisch-60244650.bild.html [bild.de]

        #1
  • 20. Februar 2019 11:25:36 neinweiterlinks

    Kleine anatolische Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

        #2
  • Mod/RDW
    20. Februar 2019 11:28:20 BigBANG

    Ist kein Problem ich schicke Kuseng vorbei

        #3
  • 20. Februar 2019 11:30:48 Hazelnut

    Trotzdem lieber Berlin als Frankfurt.

        #4
  • 20. Februar 2019 11:31:40 PandaWAHN

    Dem Thread-Titel ist nichts hinzuzufügen ok.

        #5
  • 20. Februar 2019 11:36:05 gelöscht-20151026-120725

    Bisschen Tesa um die Kabel und das geht schon wieder

        #6
  • 20. Februar 2019 11:37:29 Qu4rkey

    Was ist letzte Volt?

        #7
  • 20. Februar 2019 11:39:29 heinzhaubitze

    Zitat von: rauchmeddler


    Alle machen, keiner weiss bescheid :D

    *Alle kassieren, keiner weiss bescheid

    Dieser Beitrag wurde von heinzhaubitze am 20.02.2019 11:40:08 bearbeitet.
        #8
  • 20. Februar 2019 11:39:52 Achselgruen

    Zitat von: Hazelnut


    Trotzdem lieber Berlin als Frankfurt.

    Als Frankfurter empfehle ich nen Blick auf Kassel zu werfen, ist bedeutend schlimmer als FFM was die Verseuchung angeht.

        #9
  • 20. Februar 2019 11:41:22 Kinski

    Wie letzte Wochen in den Median noch groß das Thema Cyberattacken breitgetreten wurde. “Sind unser Strom und Wasser in Gefahr?” Ausländische Sabotage!

    Die wahre Gefahr kommt von innen!!!

        #10
  • 20. Februar 2019 11:42:47 500462

    war das ein gescheiterter versuch glasfaser zu verlegen?
    und bzgl. physik: wie kann man unverletzt aus so einer sache rauskommen?

        #11
  • 20. Februar 2019 11:48:05 rauchmeddler

    Da keiner genau weiss wer oder was da eigentlich das Kabel angebohrt hat müssen wir von russischen Hackern ausgehen.

        #12
  • Mod/RDW
    20. Februar 2019 11:57:15 BigBANG

    Statistisch wird der Vorfall als rechte Gewalt erfasst, da einige Meter neben der Bohrung Hakenkreuze an einen Stromkasten geschmiert wurden.

        #13
  • 20. Februar 2019 11:57:55 500462

    war ja auch rechts der spree

        #14
  • 20. Februar 2019 12:03:09 TreuerStadtschinken

    hatte auf kacklochbilder gehofft, ist aber nur typische Berlinstory :(

        #15
  • 20. Februar 2019 12:28:21 Qu4rkey

    Zitat von: Achselgruen


    Zitat von: Hazelnut

    Trotzdem lieber Berlin als Frankfurt.

    Als Frankfurter empfehle ich nen Blick auf Kassel zu werfen, ist bedeutend schlimmer als FFM was die Verseuchung angeht.
    “mimimi die anderen sind noch schlimmer”

    Hitler hat auch nur 0,3x so viele umgebracht wie Stalin und Stalin nur 0,3x so viele wie Mao.

        #16
  • Mod/RDW
    20. Februar 2019 12:39:16 Murphy82

    Berlin ist die hässlichste und unsympathischste Stadt die ich kenne und das nicht erst seit Merkel. War als Kind früher oft da und fand es schon zum kotzen.

        #17
  • 20. Februar 2019 12:52:49 AlpiFen

    Zitat von: BILD


    Seit Dienstagnachmittag sind Zehntausende Menschen in den Berliner Bezirken Treptow-Köpenick und Lichtenberg ohne Strom. Bei Arbeiten an der Salvador-Allende-Brücke wurden zwei 110-Kilovolt-Kabel beschädigt.
    [...]
    „Auf der Brücke wurde gestern am frühen Nachmittag eine Horizontalbohrung an der Straßendecke ausgeführt. Diese haben wir weder in Auftrag gegeben, noch wurde sie mit uns abgesprochen. Auch hat niemand bei uns vor diesen Arbeiten angefragt, ob oder wo Stromkabel dort entlangführen. Wir wissen noch nicht, welche Firma dafür verantwortlich ist, noch, wer die Arbeiten in Auftrag gegeben hat. Gegen 14 Uhr wurden dann unmittelbar hintereinander das Hauptkabel und das Notkabel durchtrennt. Beide Kabel wurden komplett zerstört. Da laufen jeweils 110 kV Starkstrom durch“, sagte Vattenfall-Sprecherin Julia Klausch.
    Scheiß Hetzer-BILD wieder. Das kann man auch anders framen:
    Berlin ist arm, aber sexy. Hier bekommst du in deinem Urlaub den Charme einer Bananenrepublik ohne einen teuren Flug nach Südamerika buchen zu müssen.

    Dieser Beitrag wurde von AlpiFen am 20.02.2019 12:53:57 bearbeitet.
        #18
  • Mod/RDW
    20. Februar 2019 12:55:27 Prof. Hase

    Zitat von: Achselgruen


    Zitat von: Hazelnut

    Trotzdem lieber Berlin als Frankfurt.

    Als Frankfurter empfehle ich nen Blick auf Kassel zu werfen, ist bedeutend schlimmer als FFM was die Verseuchung angeht.
    Leider wahr

        #19
  • 20. Februar 2019 12:57:43 Wasserwerfer3

    Ick mag ja Berlin. Ist aber leider ein richtiger Musel-Magnet. tatsächlich.

        #20
1234 ... 55 weiter