Deutschland zahlt XY / soll XY zahlen

  • 10. Mai 2019 20:13:50 sk8ordie

    Zitat von: SZ


    Steueroasen kosten Deutschland 17 Milliarden Euro pro Jahr

    Der Rennfahrer Lewis Hamilton tut es, die britische Königin Elizabeth II., aber auch internationale Konzerne wie Nike oder Apple: Sie alle haben in den vergangenen Jahren Geschäfte über Steueroasen gemacht, wie die Paradise Papers zeigen. Konzerne und Superreiche sind die Gewinner des Offshore-Systems. Zu den Verlierern zählen Staaten wie Deutschland.

    Der französische Ökonomen Gabriel Zucman hat nun für die Süddeutsche Zeitung berechnet, welcher Schaden durch Steueroasen entsteht. Das Ergebnis: Allein Deutschland entgehen 17 Milliarden Euro pro Jahr an Steuereinnahmen, weil internationale Konzerne ihre Gewinne in Steuerparadiese verschieben. Insgesamt verliert die EU umgerechnet ein Fünftel ihrer Einnahmen aus Unternehmensteuern, rechnet Zucman vor. Das entspreche 60 Milliarden Euro im Jahr.

    Deutschland ist besonders betroffen. Von allen untersuchten Ländern verliert die Bundesrepublik am meisten Geld durch Steueroasen. Die Einnahmen aus Körperschaftsteuer könnten 32 Prozent höher liegen als bislang. In Frankreich liegt der Wert bei 25 Prozent, in Großbritannien bei 20 Prozent.

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/paradise-papers-steueroasen-kosten-deutschland-milliarden-euro-pro-jahr-1.3738109 [sueddeutsche.de]

        #21
  • 10. Mai 2019 20:18:36 sk8ordie

    Zitat von: Spiegel


    Verkauf der HSH Nordbank So teuer wie 14 Elbphilharmonien - mindestens

    Die HSH Nordbank wird an US-Finanzinvestoren verkauft - die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein beenden damit ein Milliardendebakel. Wie konnte es dazu kommen? Und wie teuer wird es wirklich?

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hsh-nordbank-wird-verkauft-so-teuer-wie-14-elbphilharmonien-a-1195718.html [spiegel.de]

        #22
  • 10. Mai 2019 20:24:52 sk8ordie

    Entwicklungshilfe

    Zitat von: Wiwo


    Deutschland gehört neben den USA, Großbritannien, Frankreich und Japan zu den größten Gebern sogenannter öffentlicher Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (ODA). Das Geld der führenden Wirtschaftsnationen fließt jedoch nicht nur nach Ostafrika: Insgesamt 152 Entwicklungsländer und –gebiete umfasste die DAC-Liste des Jahres 2010 – auf diese verteilt sich das Geld der Geberländer.

    Deutschland warf im vergangenen Jahr 12,72 Milliarden Dollar in den Hilfetopf, 2009 waren es noch 12,07 Milliarden. Auch bei den USA erhöhte sich die Summe von 28,83 auf 30,15 Milliarden. Japan gab rund 11 Milliarden (2009: 9,457 Milliarden Dollar),[...]


    https://www.wiwo.de/politik/ausland/entwicklungshilfe-90-milliarden-euro-fuer-die-welt/5312684.html [wiwo.de]





    Zahlen für 2016:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_erhaltener_Entwicklungshilfe [de.wikipedia.org]

    - Türkei mittlerweile auf Platz 4
    - Fast 20 Mrd EUR seit 2010

    Dieser Beitrag wurde von sk8ordie am 10.05.2019 21:45:45 bearbeitet.
        #23
  • 5. Juni 2019 08:26:53 rauchmeddler

    kleine Rechnung. Die Griechen halten mal wieder die Hand offne…

    Zitat von: Bild


    Hammer-Brief aus Griechenland! Die Regierung in Athen macht Ernst – sie fordert eine Milliarden-Summe von Deutschland. Eine entsprechende Verbalnote übergab die griechische Botschaft nach BILD-Informationen am Dienstag in Berlin an die Bundesregierung.
    [...]
    ► 171,4 Milliarden Euro sind die Nettoforderungen Griechenlands bis 2014 und beziehen sich auf Forderungen vor dem Hintergrund von Zerstörungen der griechischen Infrastruktur während des Krieges.

    ► 10,3 Milliarden Euro Entschädigung für Zwangskredite, die Griechenland während der Besatzung an Deutschland leisten musste.

    ► 33,8 Milliarden Euro für weitere Verluste von Staats-Ressourcen (Öl, weitere Rohstoffe, Landwirtschaft) von 1940 bis 1944.

    ► 53,8 Milliarden Euro Entschädigung für Produktionsverluste in der Industrie während der Besatzung.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/griechenland-will-geld-von-deutschland-376-milliarden-euro-62407148.bild.html [bild.de]

        #24
  • Mod/RDW
    5. Juni 2019 09:05:10 Prof. Hase

    Kann man mit der Griechenlandrettung verrechnen, dann kriegen wir noch so 100 Milliarden raus

        #25
  • 5. Juni 2019 16:08:18 MeineOlle

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/juristen-weltstrafgericht-soll-ermittlungen-gegen-eu-einleiten-16220261.html [faz.net]

    “Gruppe internationaler Juristen” verklagt EU wegen ertrunkener Flüchtlinge im Mittelmeer und auch geretteter und nach Lybien zurückgeschickter Flüchtline

    Zitat von: Artikel


    Die EU und ihre Mitgliedsstaaten würden seit 2015 eine abschreckende Migrations-Politik betreiben und bewusst den Tod von Migranten in Kauf nehmen, heißt es in dem von den Juristen verfassten Dossier. Tausende Menschen seien bereits im Mittelmeer ertrunken.

    Zwischen 2016 und 2018 landeten dem Dossier zufolge rund 40.000 Flüchtlinge in libyschen Gefangenenlagern. Dort herrschten schlimmste Zustände und entsetzliche Verbrechen würden begangen – etwa Morde, Vergewaltigungen, Folter und Sklaverei.

    Die Juristen erklärten, dass die EU von diesen Verbrechen wisse und dennoch weiter mit Libyen zusammenarbeite. Daher sei die EU nach internationalem Strafrecht mitschuldig. Eine besondere Verantwortung müsse Deutschland, Italien und Frankreich zugeschrieben werden.

    Ärmel hochkrempeln Michl, das wird teuer.

        #26
  • 5. Juni 2019 16:13:55 waldorf

    Und Libyen verklagt keiner. Die Leute laufen freiwillig in ein Land, dass sie mißhandelt. sie begeben sich freiwillig in Nussschalen aufs offene Meer.
    Aber andere sind nun Schuld und sollen “haften”.
    EU solle bitte den Ländern aus denen die Leute kommen eine Pauschale in Rechnung stellen und vor irgendnem Weltgericht einklagen.

        #27
  • 5. Juni 2019 16:17:37 Hurdak

    Fredstarter bitte mal in die ARGE schicken! Der arbeitsscheue Parasit sollte mal anfangen zu arbeiten!!!

        #28
  • 5. Juni 2019 16:27:49 ProfessorSchnabel

    „Fredstarter bitte mal in die ARGE schicken! Der arbeitsscheue Parasit sollte mal anfangen zu arbeiten!!!“

    Hurdak, Erstgeborener des ältesten Sozialhilfeadelgeschlechts Europas

        #29
  • 5. Juni 2019 16:31:01 Dr.IndianaHorst

    Zitat von: ProfessorSchnabel


    „Fredstarter bitte mal in die ARGE schicken! Der arbeitsscheue Parasit sollte mal anfangen zu arbeiten!!!“

    Hurdak, Erstgeborener des ältesten Sozialhilfeadelgeschlechts Europas

    Ab ins Silber? Meinen Sie ARGEntum?

        #30
  • 19. August 2019 13:05:36 rauchmeddler

    kleine Forderung

    Zitat von: Welt


    Pünktlich wenige Tage vor dem 80. Jahrestag des Überfalls Hitler-Deutschlands auf Polen kochen die Forderungen nach Reparationen ein weiteres Mal hoch. Arkadiusz Mularczyk, der Vorsitzende einer entsprechenden Kommission, verlange in einem noch unveröffentlichten Bericht die Summe von 850 Milliarden Euro, ist in Warschau zu hören. Das Papier soll am 1. September veröffentlicht werden.

    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article198772721/Neue-Forderungen-Warum-Polen-jetzt-wieder-ueber-Reparationen-von-Deutschland-debattiert.html [welt.de]

        #31
  • 19. August 2019 13:09:16 13_f_Cali

    Wenn ich das les, werd ich echt sauer.

        #32
  • 19. August 2019 13:11:44 rauchmeddler

    Wäre mit Ehrlich gesagt lieber, dass unsre polnischen Froinde die 850 Milliarden bekommen (lel als ob) als dass das Geld für andere ausgegeben wird die….. ne, also das kann ich hier so nicht sagen.

        #33
  • 19. August 2019 13:28:22 hodensalat

    1. 850 Mrd. überweisen
    2. Währungsreform und D-Mark wiedereinführen
    3. Profit (und Polen hat 850 Mrd. wertloses Giralgeld)

        #34
  • 19. August 2019 13:34:32 Sakrileg

    Also die Polen haben schon eine Entschädigung verdient ihr Geizhälse.

    :D

        #35