Genug geknuspert

  • 8. November 2019 15:04:25 AIDS

    Man merkt in den ganzen Foren die Unzufriedenheit mit der Politik der offenen Grenzen, mit den Lügen unserer ÖR und Privaten und der Korruption und Inkompetenz der politischen Spitzen, aber keiner macht irgendwas.

    Typisch Deutsch wird gejammert, aber nichts passiert. Wann passiert endlich mal was?

    Genug geknuspert, lasst mal ordentlich zubeißen.

    Zur Inspiration ein paar Ideen für Forderungen:

    Grenzen & Migrationspolitik:


    - Gesetz, dass wenn ein Asylbewerber in Deutschland kriminell wird (nicht ausländerrechtliche Verstöße) kommt er sofort in Abschiebehaft und wird innerhalb von zwei Wochen abgeschoben
    - Wer nicht nachweisen kann woher er kommt und ob er aus Syrien kommt wird sofort abgeschoben
    - Wer doppelte Identitäten nutzt wird sofort abgeschoben
    - Für Aschiebungen werden CO2-freundliche Viehwagons genutzt, statt teurer und umweltfeindlicher Flüge

    Umweltschutz:

    - Entscheidung für Wasserstoff
    - Deals mit Marokko für Erwerb größerer Flächen in der Wüste
    - Aufbau von Solarthermiekraftwerken, Leitungen zur Küste, Entsalzungskraftwerke, Wasserstoffsynthese
    - Lieferung von Wasserstoff nach Europa, Vertrieb übers Gasnetz, Klimagreter arbeitslos
    - Schutz der Kraftwerke durch französische Fremdenlegion (Scheiß auf die Bundeswehr), Selbstschussanlagen, Minenfelder und autonome Killerdrohnen mit Nachtsicht und thermischer Detektoren und Bewegungsmeldern

    So, das wären die zwei wichtigsten Themen. Für den Rest fällt mir auch was ein. Wer wählt mich?

        #1
  • 8. November 2019 15:10:08 TadelVernichtet

    Finde ich alles gut.
    Nichts davon wird passieren.

    Was bei Abschiebungen läuft sieht man doch an diesem “Miri” der nach wenigen Wochen wieder da ist und nun den Staat verklagt.

    Meine Stimme hast du aber bislang.

    Dieser Beitrag wurde von TadelVernichtet am 08.11.2019 15:10:34 bearbeitet.
        #2
  • Mod/RDW
    8. November 2019 15:10:12 BigBANG

    Ein prägnanter Name wäre gut.
    Vielleicht etwas, das zeigt, dass man gegen die Islamisierung unserer Kultur ist.
    Vielleicht Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung Des Abendlandes?

    Das wird sicher Aufmerksamkeit erzeugen, und wir werden von Medien und Politik ernst genommen und nicht einfach nur als Nazis abgestempelt.

    Dieser Beitrag wurde von BigBANG am 08.11.2019 15:12:41 bearbeitet.
        #3
  • 8. November 2019 15:11:37 TadelVernichtet

    Zitat von: BigBANG


    Ein prägnanter Name wäre gut.
    Vielleicht etwas, das zeigt, dass man gegen die Islamisierung unserer Kultur ist.
    Vielleicht Patrioten Gegen die Islamisierung Des Abendlandes?

    Das wird sicher Aufmerksamkeit erzeugen, und wir werden von Medien und Politik ernst genommen und nicht einfach nur als Nazis abgestempelt.

    Ich würde als Name der Partei “EPVK” vorschlagen. “Erste Partei mit Verstand und Kompetenz”
    Slogan dazu: “Nazis sind doof. Die Antifa aber auch.”

    Dieser Beitrag wurde von TadelVernichtet am 08.11.2019 15:12:06 bearbeitet.
        #4
  • Mod/RDW
    8. November 2019 15:13:27 schnappi

    Ist doch alles viel zu anstrengend. Hier:


        #5
  • 8. November 2019 15:15:06 TadelVernichtet

    Zitat von: schnappi


    Ist doch alles viel zu anstrengend. Hier:
    Stimmt. Hauptsache mal wieder ne ordentliche Latte kriegen.

    Dieser Beitrag wurde von TadelVernichtet am 08.11.2019 15:15:58 bearbeitet.
        #6
  • Mod/RDW
    8. November 2019 15:16:30 Centauri

    Ich hab Briefe an Politiker geschrieben und…ach lassen wir das, du kennst es ja

        #7
  • 8. November 2019 15:20:09 HrMeier_mit_AI

    Man könnte mit den Politikern reden , bspw. Claudia Roth, und diese argumentativ einfach überzeugen…

    Dieser Beitrag wurde von HrMeier_mit_AI am 08.11.2019 15:20:38 bearbeitet.
        #8
  • Mod/RDW
    8. November 2019 15:22:03 BigBANG

    Oder wir gründen eine Partei und nennen uns Alternative für Deutschland. Jungs das wird was Großes.

    Dieser Beitrag wurde von BigBANG am 08.11.2019 15:22:24 bearbeitet.
        #9
  • 8. November 2019 15:22:26 Olga_Machslochoff

    Das Dilemma mit Wasserstoff ist dass er so verdammt gefährlich ist. Habe mal nen Wasserstoffbefürworter darüber reden hören. Das Zeug brennt unsichtbar, kriecht überall raus und entzündet sich bei jedem kleinen Scheiß.

    Wasserstoff muss mit mehr als 100 Bar Druck gelagert werden. Das macht Fahrzeuge sehr schwer und ihre Reparatur unbezahlbar.

    Dabei wäre es zu schön um wahr zu sein. Keine Abhängigkeit von seltenen Erden, ihren Lieferanten und auch die umweltschädliche Förderung würde unnötig werden.

    Auch bei der Errichtung einer flächendeckenden Infrastruktur für die Lagerung wären wir unabhängig.

    Dann kommt noch das Problem mit dem Wirkungsgrad gegenüber fossilen Energieträgern dazu.

        #10
  • 8. November 2019 15:24:03 Plm

    Ich verkaufe 10 Startups und würde gerne 4 Startups kaufen. Ist hier ein Startupverkäufer vor Ort?

    Ketogene Ernährung ist die einzige Ernährung die der Mensch befolgen sollte.
    Cardio ist schwul!

    Dieser Beitrag wurde von Plm am 08.11.2019 15:25:07 bearbeitet.
        #11
  • 8. November 2019 15:27:02 Olga_Machslochoff

    Okee

        #12
  • 8. November 2019 15:34:50 TadelVernichtet

    Zitat von: BigBANG


    Oder wir gründen eine Partei und nennen uns Alternative für Deutschland. Jungs das wird was Großes.
    Schenk dir doch dein linkes Mimimi. Das ist genauso albern wie die Rechten die alles ohne Ariernachweis verteufeln

        #13
  • 8. November 2019 15:35:28 Linda van da Slampn

    Oder wir fangen erst mal mit kleineren Aktionen an

    Dieser Beitrag wurde von Linda van da Slampn am 08.11.2019 15:35:41 bearbeitet.
        #14
  • 8. November 2019 15:36:34 AIDS

    Zitat von: TadelVernichtet


    Finde ich alles gut.
    Nichts davon wird passieren.

    Was bei Abschiebungen läuft sieht man doch an diesem “Miri” der nach wenigen Wochen wieder da ist und nun den Staat verklagt.

    Meine Stimme hast du aber bislang.

    Das ist ne Demokratie aufm Papier. Klar passiert nichts, wenn wir, aus dem Volk heraus nichts klar und deutlich fordern. Bin dafür, dass sich tausende Abends, statt auf sinnlose Demos zu gehen, einfach vor die privaten Häuser der Politiker stellen und sie stumm anstarren, während sie im Spalier durch die Reihen unzufriedener Bürger durchkriechen. Ich wette der Effekt wäre massiv.

    Zitat von: TadelVernichtet

    Zitat von: BigBANG

    Ein prägnanter Name wäre gut.
    Vielleicht etwas, das zeigt, dass man gegen die Islamisierung unserer Kultur ist.
    Vielleicht Patrioten Gegen die Islamisierung Des Abendlandes?

    Das wird sicher Aufmerksamkeit erzeugen, und wir werden von Medien und Politik ernst genommen und nicht einfach nur als Nazis abgestempelt.

    Ich würde als Name der Partei “EPVK” vorschlagen. “Erste Partei mit Verstand und Kompetenz”
    Slogan dazu: “Nazis sind doof. Die Antifa aber auch.”

    Pegida sind Ostdeutsche. Die werden nicht Ernst genommen. Und deren Fehler war es, GEGEN etwas zu sein und nicht FÜR etwas. Alles muss gut verkauft werden, so auch die Bewegung. Wir sind FÜR eine gute Zukunft für Deutschland. Wir haben nichts gegen Ausländer, nur gegen die die kriminell werden, eben weil wir diese, im Gegensatz zu den Deutschen, abschieben können, was den Unterschied macht. Niemand hetzt, keine Verallgemeinerungen, sondern Fokus auf die Probleme und ihre Lösung. Rational, unemotional, faktenbasiert.

    Zitat von: Olga_Machslochoff

    Das Dilemma mit Wasserstoff ist dass er so verdammt gefährlich ist. Habe mal nen Wasserstoffbefürworter darüber reden hören. Das Zeug brennt unsichtbar, kriecht überall raus und entzündet sich bei jedem kleinen Scheiß.

    Wasserstoff muss mit mehr als 100 Bar Druck gelagert werden. Das macht Fahrzeuge sehr schwer und ihre Reparatur unbezahlbar.

    Dabei wäre es zu schön um wahr zu sein. Keine Abhängigkeit von seltenen Erden, ihren Lieferanten und auch die umweltschädliche Förderung würde unnötig werden.

    Auch bei der Errichtung einer flächendeckenden Infrastruktur für die Lagerung wären wir unabhängig.

    Dann kommt noch das Problem mit dem Wirkungsgrad gegenüber fossilen Energieträgern dazu.


    Inzwischen hat man das gut im Griff:

    https://www.sueddeutsche.de/wissen/wasserstoff-gefesselte-energie-1.2840120 [sueddeutsche.de]

    https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/alternative-antriebe/wasserstoffauto-brennstoffzelle-co2-neutral-batterie-lithium/#anchor_1 [auto-motor-und-sport.de]

        #15
  • 8. November 2019 15:38:17 AIDS

    Zitat von: schnappi


    Ist doch alles viel zu anstrengend. Hier:



    Dann kriegst du die rote eben wieder zwangsweise neigschürt



    JK.

    Blue und red pill, honk, white und black pill ist alles dreck.



    Einfach keine Pill sondern Probleme anpacken. Sind wir denn komplett behindert geworden? Von den Boomern können wir nichts mehr erwarten, die sind träge und haben sich eingenistet, aber wir haben noch Energie und können das Ruder rumreißen, wenn die faulen Spastis den Arsch hoch kriegen.

    Dieser Beitrag wurde von AIDS am 08.11.2019 15:42:39 bearbeitet.
        #16
  • 8. November 2019 15:41:05 Bakary_Daffeh

    Rom wurde damals von primitiven Germanenstämmen zerfickt, jetzt wird eben der Westen von primitiven Schwarzköppen zerfickt - ist halt der Lauf der Dinge.
    Grenzen lösen sich auf, alles wird sich vermischen, nur Israel bleibt hart.

        #17
  • 8. November 2019 15:42:11 Sachverständiger

    Kann man nicht irgendwie Wasserstoff mit CO2 zusammenklatschen und Methan oder danach Methanol rausbekommen?
    CO2 haben wir ja anscheinend genug und das ganze wäre ja immerhin klimaneutral.
    Würde halt den niedrigen Wirkugsgrad verringern..

        #18
  • 8. November 2019 15:44:07 AIDS

    Wirkungsgrad ist egal, weil du in Wüsten mit Solarthermie Energie ohne Ende hast.

        #19
  • 8. November 2019 15:57:15 Sachverständiger

    Ja ich meine um das Wasserstoffproblem beim Auto zu lösen

        #20