Weiberlogik

panic 06.10.2017, 10:36:08 Weiberlogik - schminken,frauen,ignorieren,männer
Krone des Gewinners Bachkippe 06.10.2017 17:42:56

Frauen schminken sich und ignorieren die Männer anschließend. Die dreckigen Fotzen. Deine Beschreibung ist zu kurz. Nein, ist sie nicht.

Kommentare

  • zitieren
    Wirsindindividuell 06.10.2017 17:26:30
    Schnappi (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Mod und Diktator der Webseite lachschon.de.
    Ab Juli 1921 mit Internetzugang ausgestattet, versuchte er im November 1923 mit einem Putsch von München aus das Internet zu übernehmen.
    Mit seiner Schrift Mein Lachschon(1925/26) prägte er die unlustige und hirnlose Ideologie der Kettenbilder.
    Schnappi wurde von Admin Marius am 30. Januar 1933 zum deutschen Mod ernannt. Innerhalb weniger Monate beseitigte sein Regime mit Terror, Notverordnungen, Gleichschaltungsgesetzen, Organisations- und Lustigkeitsverboten die pluralistische Demokratie, den Föderalismus und den Rechtsstaat. Politische Gegner wurden gebannt, inhaftiert, gefoltert und ermordet. 1934 ließ Schnappi anlässlich des „Etzerdla-in-den RDW-Putsches“ potentielle Rivalen in den eigenen Reihen ermorden. Reginalds Tod am 2. August 1934 nutzte er, um das Amt des Reichspräsidenten mit dem des Mods vereinen zu lassen, und regierte seither als „Führer und Mod“.[1]
  • zitieren
    Jason_Donahue 06.10.2017 17:49:43
    Ist so nicht richtig. Die mit Kohle werden nicht ignoriert.
  • zitieren
    BANGI 06.10.2017 18:18:17
    Zitat von: Wirsindindividuell

    Schnappi (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Mod und Diktator der Webseite lachschon.de.
    Ab Juli 1921 mit Internetzugang ausgestattet, versuchte er im November 1923 mit einem Putsch von München aus das Internet zu übernehmen.
    Mit seiner Schrift Mein Lachschon(1925/26) prägte er die unlustige und hirnlose Ideologie der Kettenbilder.
    Schnappi wurde von Admin Marius am 30. Januar 1933 zum deutschen Mod ernannt. Innerhalb weniger Monate beseitigte sein Regime mit Terror, Notverordnungen, Gleichschaltungsgesetzen, Organisations- und Lustigkeitsverboten die pluralistische Demokratie, den Föderalismus und den Rechtsstaat. Politische Gegner wurden gebannt, inhaftiert, gefoltert und ermordet. 1934 ließ Schnappi anlässlich des „Etzerdla-in-den RDW-Putsches“ potentielle Rivalen in den eigenen Reihen ermorden. Reginalds Tod am 2. August 1934 nutzte er, um das Amt des Reichspräsidenten mit dem des Mods vereinen zu lassen, und regierte seither als „Führer und Mod“.[1]
  • zitieren
    gelöscht-20171012-115614 06.10.2017 18:53:42
    penic, 1p
  • zitieren
    Mod/RDW
    baumarktfuzzy 06.10.2017 19:32:20
    keine privatpersonen? ok