Witz: Ein gutaus...

etzerdla 31.01.2019, 20:20:50
Ein gutaussehender Mann ging in ein Hotel und bat, den Chef zu sehen. Als der Chef kam, begann die Geschichte.
-Der Kunde: ist Raum 39 leer?
-Der Chef: Ja, Sir.
-Der Kunde: Kann ich es buchen?
-Der Chef: Natürlich kannst du.
-Der Kunde: Danke.
Bevor er ins Zimmer ging, bat der Kunde den Chef, ihm ein schwarzes Messer, einen weißen Faden 39 cm und eine 73g schwere Orange zu geben.
Der Chef stimmte zu, obwohl er von den seltsamen Dingen überrascht war, die der Kunde wünschte.
Der Kunde ging in sein Zimmer, er fragte nicht nach Essen oder sonstigem.
Unglücklicherweise befand sich der Chef neben Zimmer 39.
Nach Mitternacht hörte der Chef seltsame Stimmen und Geräusche im Zimmer dieses Kunden. Stimmen von wilden Tieren und von Utensilien und Geschirr die auf den Boden geworfen wurden.
Der Chef hat diese Nacht nicht geschlafen. Er dachte und wunderte sich, was der Lärm sein könnte.
Am Morgen, als der Kunde dem Chef die Schlüssel übergab, bat dieser, den Raum zuerst zu sehen.
Er ging ins Zimmer und fand alles in bester Ordnung. Nichts Ungewöhnliches. Er fand sogar den Faden, das schwarze Messer und die Orange auf dem Tisch.
Der Kunde bezahlte die Rechnung und gab den Hoteliers ein sehr gutes Trinkgeld und verließ das Hotel lächelnd.
Der Chef war geschockt, aber er verriet den Hoteliers nicht was er gehört hatte. Tatsächlich zweifelte er an sich.
Nach einem Jahr erschien der Kunde wieder. Er bat darum, den Chef wiederzusehen. Der Chef war verwirrt.
Der Kunde fragte dasselbe: Raum 39, schwarzes Messer, weißer Faden 39 cm und eine 79 g schwere Orange.
Diesmal wollte der Chef die Wahrheit mit allen Mitteln wissen. Er verbrachte eine schlaflose Nacht und wartete darauf, dass etwas passierte. Nach Mitternacht begannen die gleichen Stimmen und Geräusche, diesmal lauter und unverständlicher als im Vorjahr.
Bevor er ging, bezahlte der Kunde seine Rechnung und hinterließ ein großes Trinkgeld für die Hotelpagen. Das Lächeln hat sein Gesicht nicht verlassen.
Der Chef suchte nach der Bedeutung von allem, was der Kunde wollte. Warum fragte er nach Zimmer 39? warum der weiße faden? warum das schwarze Messer ??? Tatsächlich gelang es dem Chef nicht, auf alle diese Fragen eine überzeugende Antwort zu finden.
Der Chef wartete nun gespannt auf den Monat März, den Monat, in dem der Kunde auftauchte.
Zu seiner Überraschung erschien am ersten Tag im März derselbe Kunde. Er stellte die gleichen Fragen. Wollte das gleiche Zimmer buchen, wollte die gleichen Sachen wie vorher haben.
Der Chef hörte wieder die gleichen Geräusche, diesmal lauter als zuvor.
Als der Kunde am Morgen das Hotel verließ, entschuldigte sich der Chef höflich bei dem Kunden und bat darum, das Geheimnis hinter den Geräuschen im Raum zu erfahren.
- '' Wenn ich dir das Geheimnis erzähle, versprichst du, es niemals an andere weiterzugeben? ''
- '' Ich verspreche, ich werde es niemanden verraten''.
-''Schwöre''
- '' Ich schwöre, ich werde dein Geheimnis nicht preisgeben ''
Schließlich verriet der Kunde dem Chef sein Geheimnis.
Leider war der Chef eine aufrichtige Person. Bis jetzt hat er das Geheimnis niemandem verraten.
Wenn er es tut, werde ich es euch wissen lassen.

Kommentare