Was ist Schulfpflicht!?!?!?!?!

Dr_Markus_Soeder 18.03.2019, 08:33:11

Kommentare

  • zitieren
    snippet 18.03.2019 10:51:22 (bearbeitet um 10:52:26).
    Was für ein Kaschper
    Politiker, drum rum reden, das können sie
  • zitieren
    Hogan 18.03.2019 10:55:03
    Wer denkt, Antonia Hofreiterin sieht nur dämlich aus, sollte sie erst mal hören. Tolles Interview, bringt nur leider nix, die Dummheit sitzt am Ruder.
  • zitieren
    Dr.IndianaHorst 18.03.2019 11:42:21
    Als Politiker bei den Grünen muss man tatsächlich überhaupt gar nichts können, oder?
  • zitieren
    unwürdigerknecht 18.03.2019 12:00:49
    Wers das denn? Baldy Man?
  • zitieren
    T-Rex 18.03.2019 12:35:45
    Zitat von: Dr.IndianaHorst

    Als Politiker bei den Grünen muss man tatsächlich überhaupt gar nichts können, oder?!!
  • zitieren
    Mod/RDW
    schnappi 18.03.2019 12:44:21
    Zitat von: Dr.IndianaHorst

    Als Politiker bei den Grünen muss man tatsächlich überhaupt gar nichts können, oder?


    Du darfst keinen Bock haben auf alte weiße Männer.
  • zitieren
    Indigo 18.03.2019 13:27:24
    Verwechsel den auf bildern immer mit breivik. Bis auf die frisur. Da müssten die beiden mal dran arbeiten
  • zitieren
    gedreckt 18.03.2019 16:15:31
    Kein Wunder dass dieser Personenkreis (Politiker) “Berater” braucht.
  • zitieren
    Nikitaberg 18.03.2019 17:15:27
    Hört auf die Grünen hier zu infantilisieren!!!1
  • zitieren
    Hamsterhoden 18.03.2019 18:29:00 (bearbeitet um 18:31:46).
    Allen legitimen Politiker- und Grünen-Bash beiseite: Der eigentliche Hanswurst hier ist der interviewführende Reporter. Er steigt gleich mit einem oberlehrerhaften Statement ein, das nur in Form einer Frage daherkommt (“Was ist Schulpflicht?” ), tatsächlich aber eine hübsche Nebelkerze samt Themenverfehlung ist (lies: “Lass uns über Schulpflicht reden, nicht Klimapolitik.” ). Wer sich wundert, warum Hofreiter DARAUF nicht einsteigt, hat einen sehr niedrigen Ikuh in Rhetorik.

    Immerhin wird der perfide Einstieg von der Idiotie der letzten Frage etwas abgemildert: “Was würde sich denn ändern, wenn Samstags demonstriert würde?” Beantworte sie dir doch selbst, genauso wie deine erste Frage: In Berlin würde man sich einen feuchten Kehricht um die Demos scheren. Aufmerksamkeit geht nur über zivilen Ungehorsam, zumal dann, wenn man noch über keinerlei Wahlrecht verfügt und mit Musikantenstadl und Krimi im Ersten um Sendezeit konkurrieren muss. Wenn's nach Reporter Neunmalklug ginge, wäre Rosa Parks damals aufgestanden, hätte sich brav auf die für Schwarze reservierten Plätze gesetzt und hätte dort an einem Protestschal gestrickt.

    Herrlich, dass ich dieses Sprachrohr des Merkel'schen “Weiter so” mit meinen Rundfunkgebühren finanzieren darf. Und, ja, ich bin's, verfickte Scheiße noch eins, ich bin's!
  • zitieren
    Remington Tufflips 18.03.2019 20:42:28
    Grüner Abfall. Die Grünen sind der schlimmste Feind der Demokratie und Freiheit.
  • zitieren
    Tanuki 18.03.2019 21:46:44
    Ist doch egal ob Schüler schwänzen, staatliche Schulen bringen eh nichts. Spreche aus Erfahrung.
    10p für die Einsendung
  • zitieren
    gelöscht-20190424-122024 18.03.2019 22:30:34
    Zitat von: Hamsterhoden

    [... bla bla bla, zu langer kommentar ist zu lang]
    Und, ja, ich bin's, verfickte Scheiße noch eins, ich bin's!

    Ja, du bist behindert.

    Warum antwortet er nicht kurz und knapp, sondern benimmt sich wie ein Hurdak auf Pepp? Warum sagt er nicht genau wie du: “Schulpflicht ist das und das, aber genau das ist es, was eine erfolgreiche demo braucht”?
    Genau: weil er behindert ist.
  • zitieren
    HandelsFudgePacker 22.03.2019 23:08:49
    Der Moderator ist ein Trottel und ein Großteil der Leute hier stinken vom Kopf her.
  • zitieren
    Feldherr 24.03.2019 15:16:04
    Hätte auch aus einem Loriot-Sketch entsprungen sein können :D