Ich sag nix!

unwürdigerknecht 29.05.2019, 09:48:25 Ich sag nix! - wt:cdu der hurensohn, merkel, kohl, amthor, hurensohn, cdu, zerstörung

Kommentare

  • zitieren
    panic 29.05.2019 10:15:20
    Isso
  • zitieren
    fischkopp85 29.05.2019 10:23:10
    Ob Kohl 1992 mit seinen 62 Lenzen noch mal bei einer scharfen Angie (zumindest anno dazumal, siehe FKK-Foto) die Lendchen bewegt hat?
  • zitieren
    Remington Tufflips 29.05.2019 10:29:40
    lel, und wie der mit 26 halt schon aussieht wie ein alter Sack.
  • zitieren
    Mod/RDW
    vvjloretta 29.05.2019 10:44:12
    Das hat langdingdang doch gestern erst bei Facebook gepostet
  • zitieren
    panic 29.05.2019 11:01:17
    Zitat von: Remington Tufflips

    lel, und wie der mit 26 halt schon aussieht wie ein alter Sack.
    „Ein 76-jähriger im Körper eines 26-jährigen mit dem Gesicht eines 16-jährigen.“
  • zitieren
    boyholeaficionado 29.05.2019 11:23:03
    Zitat von: fischkopp85

    Ob Kohl 1992 mit seinen 62 Lenzen noch mal bei einer scharfen Angie (zumindest anno dazumal, siehe FKK-Foto) die Lendchen bewegt hat?

    Er nannte sie “Mein Mädchen” … hochficken halt …
  • zitieren
    BSKartoffel 29.05.2019 11:27:19
    Fuuussssiooonnn…HAAAHHH
  • zitieren
    Indigo 29.05.2019 12:00:57
    Die sah damals schon scheisse aus. Wie monika lewinski. Auch so eine eule. Wieso müssen sich mächtige männer mit derart hässlichen weibern vergnügen ? JFK durfte nich bei marylin monroe ran. Früher war echt alles besser
  • zitieren
    Mod/RDW
    baumarktfuzzy 29.05.2019 14:51:23
    irgendwie ist mir jetzt alles klar geworden, dieses erbgut kannte ich doch irgendwoher
  • zitieren
    Hurdak 29.05.2019 15:57:47
    Merkohl =\= Amthor !!!


    Na mehr als 1P hätte es eh nicht gegeben!!!
  • zitieren
    boyholeaficionado 29.05.2019 16:18:52
    Zitat von: Indigo

    Die sah damals schon scheisse aus. Wie monika lewinski. Auch so eine eule. Wieso müssen sich mächtige männer mit derart hässlichen weibern vergnügen ? JFK durfte nich bei marylin monroe ran. Früher war echt alles besser

    Ius primae noctis

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ius_primae_noctis [de.wikipedia.org]

    Das Ius (auch: Jus) primae noctis (deutsch Recht der ersten Nacht; französisch droit de cuissage, im englischen Sprachraum droit du seigneur[1]) bezeichnet das angebliche Recht eines Gerichtsherren, bei der Heirat von zwei seiner Herrschaft unterstehenden Personen die erste Nacht mit der Braut zu verbringen oder einen Geldersatz (Stechgroschen) zu verlangen. Die Rechtsgepflogenheit beziehungsweise die zugehörige erotische Fantasie ist in der Frühen Neuzeit und Aufklärung in literarisch-politischen Publikationen publikumswirksam und verkaufsfördernd dargestellt worden. Ob sie jemals tatsächlich bestand, ist stark umstritten.[2] Im Zeitalter bzw. in der Literatur der Aufklärung wurde sie als menschenverachtend thematisiert und damit der Feudalismus wie die mittelalterliche Vergangenheit kritisiert. Besonders ausführlich erfolgte dies in Voltaires Werk Essai sur les moeurs. Eine populäre Darstellung findet sich auch in Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro.
  • zitieren
    Schlafsacksaxophon 29.05.2019 17:46:49
    Junge die Krähenfüße