Franzosen Beste!

rallschned 14.02.2020, 17:09:18 Franzosen Beste! - Sklave, Neger, Maximalpigmentiert, Fachkraft für Regenschutz, Franzosen

Kommentare

  • zitieren
    Hurdak 14.02.2020 18:23:29
    Wo ist hier der witz, du scheiss Spasti?!
  • zitieren
    Rabiador 14.02.2020 18:28:54 (bearbeitet um 18:32:18).
    Der Witz ist, dass der Neger Lohn für das Halten des Schirmes bekommt.

    Edit: Und, dass er sich so fettgefressen hat, dass er den Schirm auf seinem Bauch abstellen kann.

    Edit edit: Zu den guten alten Zeiten wär sowas nicht passiert. Denn man feiert eigentlich nicht die Abschaffung der Sklaverei, man feiert, dass man so viele Jahr lang Sklaven halten konnte. Wissen nur die wenigsten nicht-Franzosen.
  • zitieren
    Hurdak 14.02.2020 18:38:50
    Zitat von: Rabiador

    Der Witz ist, dass der Neger Lohn für das Halten des Schirmes bekommt.

    Edit: Und, dass er sich so fettgefressen hat, dass er den Schirm auf seinem Bauch abstellen kann.

    Edit edit: Zu den guten alten Zeiten wär sowas nicht passiert. Denn man feiert eigentlich nicht die Abschaffung der Sklaverei, man feiert, dass man so viele Jahr lang Sklaven halten konnte. Wissen nur die wenigsten nicht-Franzosen.

    Regenschirmhalten =\= Sklave ! Aber bei den ganzen Nazi-Spastis kann man da ja gut pelts abgreifen! Ihr scheiss Ost-Pocken!
  • zitieren
    Rabiador 14.02.2020 18:43:32
    Zitat von: Hurdak

    Regenschirmhalten =\= Sklave !
    Du Intelligenzbolzen erkennst also, dass ein Verb und ein Substantiv nicht äquivalent sein können. Abitur in der Tasche, oder?
  • zitieren
    Rabiador 14.02.2020 18:44:28 (bearbeitet um 18:45:22).
    Doppelpost ftw. Wra aber unabischtlich ichschwer
  • zitieren
    BunterHund 14.02.2020 18:47:13 (bearbeitet um 18:47:42).
    Zitat von: Hurdak

    Zitat von: Rabiador

    Der Witz ist, dass der Neger Lohn für das Halten des Schirmes bekommt.

    Edit: Und, dass er sich so fettgefressen hat, dass er den Schirm auf seinem Bauch abstellen kann.

    Edit edit: Zu den guten alten Zeiten wär sowas nicht passiert. Denn man feiert eigentlich nicht die Abschaffung der Sklaverei, man feiert, dass man so viele Jahr lang Sklaven halten konnte. Wissen nur die wenigsten nicht-Franzosen.

    Regenschirmhalten =\= Sklave ! Aber bei den ganzen Nazi-Spastis kann man da ja gut pelts abgreifen! Ihr scheiss Ost-Pocken!

    Eben Regenschirm halten. Der Mohrenknabe wird uns prilif…priviled…priviligg…..uns auserwählten Weissen doch auch als Fachkraft und Goldstück angepriessen.
  • zitieren
    big-c 14.02.2020 19:36:29
    Wenn das ne Politikerinnen-Fotze ist, hätte ich lieber den Neger, der kann wenigstens Bauschutt schippen.
  • zitieren
    Hurdak 14.02.2020 20:09:18
    Zitat von: Rabiador

    Zitat von: Hurdak

    Regenschirmhalten =\= Sklave !
    Du Intelligenzbolzen erkennst also, dass ein Verb und ein Substantiv nicht äquivalent sein können. Abitur in der Tasche, oder?

    Definition von Sklaverei beachten, bevor du Schwachkopf hier dein scheiss maul auf machst , Spasti
  • zitieren
    DieAutoren 14.02.2020 22:26:03
    Zitat von: Rabiador

    Der Witz ist, dass der Neger Lohn für das Halten des Schirmes bekommt.

    Edit: Und, dass er sich so fettgefressen hat, dass er den Schirm auf seinem Bauch abstellen kann.

    Edit edit: Zu den guten alten Zeiten wär sowas nicht passiert. Denn man feiert eigentlich nicht die Abschaffung der Sklaverei, man feiert, dass man so viele Jahr lang Sklaven halten konnte. Wissen nur die wenigsten nicht-Franzosen.


    rein in den RdW mit dir! Rabiador etzélla in den RdW
  • zitieren
    Remington Tufflips 14.02.2020 23:03:00
    Apartheid wohl doch noch aktuell.
  • zitieren
    DieAutoren 15.02.2020 10:30:19
    irgendwo in einem miefigen Kellerzimmer höre ich einen Retplago “der gemeine Neger an sich ist ja…” vor sich hermurmeln :-D
  • zitieren
    SeltenDa 15.02.2020 10:50:28
    Es gibt bei uns ja nur keine Sklaverei mehr, weil es sich nicht lohnt. Einen Sklaven muss man erst teuer kaufen und Jahre arbeiten lassen, damit er sich amortisiert. Dank sachgrundloser Befristung, Praktikum,Ostarbeiter aus der EU, Schwarzarbeit, (Schein)selbstständigkeit und anderen krummen Touren ist das viel einfacher. Man bekommt billige Arbeitskräfte nur für die Zeit, wie man sie benötigt. Danach stehen die Leute wieder auf der Straße.
  • zitieren
    Rabiador 15.02.2020 13:13:11 (bearbeitet um 13:14:18).
    Zitat von: SeltenDa

    Es gibt bei uns ja nur keine Sklaverei mehr, weil es sich nicht lohnt. Einen Sklaven muss man erst teuer kaufen und Jahre arbeiten lassen, damit er sich amortisiert. Dank sachgrundloser Befristung, Praktikum,Ostarbeiter aus der EU, Schwarzarbeit, (Schein)selbstständigkeit und anderen krummen Touren ist das viel einfacher. Man bekommt billige Arbeitskräfte nur für die Zeit, wie man sie benötigt. Danach stehen die Leute wieder auf der Straße.
    Du denkst schon viel zu sehr wie aus dem 21. Jhd. Bei Sklaverei geht es doch nicht primär um Wirtschaftlichkeit. (Außer vielleicht am Anfang in Amerika)

    Mann alter!

    Sklaven kann man quälen, unterdrücken, alle möglichen Praktiken ausprobieren. Man kann sie auch übelst die eigene Macht spüren lassen und sich richtig geil fühlen, wenn man einem mal wieder das Maul verdrischt und er wert sich nicht! Man kann ihnen auch einfach die Kinder wegnehmen, oder direkt verbrennen. Haha, was für Trottel Sklaven sind. Erbärmliches Gesocks. Zum Glück sind wir die Jungs mit den Ketten. Darum geht es bei Sklaverei.

    Boah jetzt hab ich richtig Bock drauf, dass Sklaverei wieder eingeführt wird hehe.
  • zitieren
    SeltenDa 15.02.2020 15:35:43
    Zitat von: Rabiador

    Zitat von: SeltenDa

    Es gibt bei uns ja nur keine Sklaverei mehr, weil es sich nicht lohnt. Einen Sklaven muss man erst teuer kaufen und Jahre arbeiten lassen, damit er sich amortisiert. Dank sachgrundloser Befristung, Praktikum,Ostarbeiter aus der EU, Schwarzarbeit, (Schein)selbstständigkeit und anderen krummen Touren ist das viel einfacher. Man bekommt billige Arbeitskräfte nur für die Zeit, wie man sie benötigt. Danach stehen die Leute wieder auf der Straße.
    Du denkst schon viel zu sehr wie aus dem 21. Jhd. Bei Sklaverei geht es doch nicht primär um Wirtschaftlichkeit. (Außer vielleicht am Anfang in Amerika)

    Mann alter!

    Sklaven kann man quälen, unterdrücken, alle möglichen Praktiken ausprobieren. Man kann sie auch übelst die eigene Macht spüren lassen und sich richtig geil fühlen, wenn man einem mal wieder das Maul verdrischt und er wert sich nicht! Man kann ihnen auch einfach die Kinder wegnehmen, oder direkt verbrennen. Haha, was für Trottel Sklaven sind. Erbärmliches Gesocks. Zum Glück sind wir die Jungs mit den Ketten. Darum geht es bei Sklaverei.

    Boah jetzt hab ich richtig Bock drauf, dass Sklaverei wieder eingeführt wird hehe.

    Sorry, in die Richtung habe ich nicht gedacht. Da fehlt es mir einfach an Perversion…
  • zitieren
    DieAutoren 16.02.2020 18:17:11
    Zitat von: Hurdak

    Wo ist hier der witz, du scheiss Spasti?!
    in deinem Spiegel